Freitag, 30. Dezember 2011

Standing on the top of the world

Heute war ein super Wetter, darum haben wir uns aufgemacht ein paar schöne Fotos aus einem der Wahrzeichen Münchens zu schießen - der Olympiaturm :)









Toll war es, wenn auch ein wenig kalt und windig da oben auf dem Dach zur Welt!
Love & Rockets, eure Perle :)

Sonntag, 25. Dezember 2011

Merry Christmas

Heilig Abend feiert unsere gesamte Familie immer bei meiner Tante, die sich auch immer um das Festmahl kümmert. Dieses Jahr hatten "wir Kinder" beschlossen mal unserer Tante das Kochen abzunehmen und selber die Küche in Schutt und Asche zu legen.

Vorspeise:
Kolrabisuppe nach Omas Art :)


Hauptgang:
Rinderfilet Wellington & Zitronenhähnchen mit diversen Beilagen



Nachspeise:
Schokoladentarte mit Obst, Vanilleeis und Sahne


Und zum krönenden Abschluß ein paar Runden Jenga :)


Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Fest!
Merry Christmas, eure Perle <3

Schön wars

Sonntag, 11. Dezember 2011

That's why I love christmas in the city!

Rentiere aufm Balkon sieht man nämlich sonst nirgens!



Merry Christmas,
Perle

Freitag, 9. Dezember 2011

Oh la la.. Tassimo

Vor kurzem hatte ich schon immer wieder in den Supermärkten Tassimo Aufsteller mit "Chai Latte"-Werbung gesehen. Leider war der Chai immer überall ausverkauft, so dass ich nie die Gelegenheit hatte es auszuprobieren.

Aus der Not musste ich also wirklich meinen Tee online bestellen. Aber ich kann euch sagen, es hat sich gelohnt!!



Mir schmeckt der Chai wirklich sehr, drum kann ich euch Tassimo-Besitzern nur wärmstens ans Herz legen.

Alles Liebe und viele Grüße,
eure Perle <3

Letztes Wochenende auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt









Happy Glühweintrinking,
Eure Perle :)

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Next please..

Eins fertig gelesen:

Graceling von Kristin Cashore

- eins neu gekauft:

Divergent von Veronica Roth



Ich habe schon vor einiger Zeit angefangen Bücher in Originalsprache zu lesen. Naja, eigentlich war es aus der Not heraus. Die Serie The Spook von Joseph Delaney wurde nur zum Teil ins deutsche übersetzt. Auch auf Nachfrage beim Verlag wurde mir erklärt, dass es aufgrund der geringen Nachfrage keine Übersetzung der noch ausstehenden Teile geben wird. Seitdem lese ich alles, was geht, auf Englisch.

Graceling hat es mir am Anfang nicht leicht gemacht, zu viele Charaktere, die am Anfang auftauchen, zuviele schwer zu merkende Namen.. Sowas mag ich leider gar nicht, aber die Geschichte war so schön erzählt, dass ich das Buch dann doch nicht wieder weglegen konnte.

Von mir gibt es eine Lese-Empfehlung!!
Happy reading, Perle :)

Sonntag, 20. November 2011

My Own, My Love, My Precious

Zuerst wusste ich nicht, warum wir sowas brauchen, aber Herr Perle war von der Notwendigkeit überzeugt, drum hab ich ihn nicht abgehalten, als er mit dem Apple TV um die Ecke kam.



Inzwischen kann ich mir einen Fernsehabend ohne dieses tolle Gerät nicht mehr vorstellen. Das Beste daran ist, dass ich über dieses Teil, mit Hilfe meines US-iTunes-Accounts, alle meine US-Sitcoms, Soaps, etc. direkt nach US-Veröffentlichung ansehen kann.

Die letzten Wochen ohne Internet - und somit auch ohne Apple TV - waren eine Qual, da alle neuen Staffeln ja gerade im September angefangen haben. Aber jetzt ist ja alles gut und ich kann Gossip Girl, The Big Bang Theory, New Girl, Fringe etc. immer ansehen! Ick freu mir!!

Ein weiteres Highlight dieser Wunderbox ist die Einbettung von Youtube. Ich kann mich mit meinem Youtube-Account einloggen und alle meine abbonierten Videos am Fernseher bewundern. Sehr feine Sache!

Das Gerät kann noch einiges mehr, ich hab euch hier nur die Highlights verraten. Ich kann die Apple TV Box auf jeden Fall weiterempfehlen!

Aloha und happy Serien-Watching,
eure Perle

Montag, 14. November 2011

Das Vodafone-Dilemma

Erst als wir die Formalitäten für unsere neue Wohnung in München hinter uns gebracht hatten, konnte ich auch den Umzugsauftrag für DSL und Festnetz abschicken. Das war Mitte August.

Vodafone war klug genug keine schriftliche Bestätigung für einen Anschlußtermin zu schicken. Nach mehreren Telefonaten mit der Hotline stellte sich heraus, dass ich keinen Anschluß bekomme, da es z. Zt. keinen freien Port in unserem Stadtviertel gibt. Irgendwo wird wohl grad ein neuer Wohnkomplex gebaut und dafür blockt die Telekom einen Bulk an Ports und darum bekommt grad KEINER einen Anschluß.

Theoretisch kann man dagegen nichts unternehmen. Einige Nachforschungen im WorldWideWeb hatten ergeben, dass man in so einem Fall die Möglichkeit zu einer außenordentlichen Kündigung hat, wenn man vorher dem DSL-Anbieter eine Frist von 14 Tagen setzt, in welcher der Anbieter die letzte Gelegenheit hat, die bestellte Dienstleistung auch zu liefern. Das hatte ich dann auch gemacht und plötzlich war ein Port frei, ich bekam eine schriftliche Bestätigung des Anschlußtermins (für den 9. November - also nach ~2,5 Monaten) incl. einem Techniker-Termin.



Well, well, well.. Ich bin immernoch verärgert und werde trotzdem schon mal vorsorglich eine Kündigung losschicken, nicht, dass ich noch länger in diesem Kack-Vertrag feststecke!!

Ich hoffe euch bleibt eine derartige Internet-Pause erspart!
Aloha, Becca :)

Der Umzug

Nach langer Blogger-Abstinenz möchte ich euch nun doch nach und nach ein paar Geschichten aus dieser doch recht ereignisreichen Zeit erzählen.

Ende August war es also endlich soweit. Wir hatten uns trotz des doch recht hohen Preises entschieden, den Umzug ins über 600km entfernte München mit einem Umzugsunternehmen durchzuführen. Und ganz ehrlich, die Jungs waren jeden Penny wert! Nach zwei Stunden war unsere geliebte Altbauwohnung vollkommen leer geräumt und gleichzeitig von mir vollständig geputzt.
Jetzt konnte es also auf nach München gehen. Kater eingepackt, Blumen eingepackt – Tschakka!

Angekommen in der neuen Bude traf uns dann doch der Schlag. Alle vom Vermieter zwei Wochen zuvor versprochenen Arbeiten wurden nicht erledigt. Ich möchte sogar so dreist sein zu behaupten, dass Herr Perle und ich die Bude nach der Wohnungsübergabe abgeschlossen hatten und wir auch wieder die ersten waren, die sie danach wieder aufgeschlossen hatten. Der Vermieter hatte versprochen eine neue Toilette einzubauen, die Wohnung zu Reinigen, einen fehlenden Knopf am Herd anzubringen, eine fehlende Fliese am Badewannenschacht zu ersetzen, etc.. Mal ganz zu schweigen von dem feuchten Fleck an der Wand, der uns am Tag der Wohnungsübergabe überrascht hatte. Gut, da konnte er auch noch nichts machen, da die Wand erst einmal vollständig durchtrocknen muss.

Enttäuscht über die fehlenden Reparaturen musste ich mich trotzdem noch um die fehlenden Keller- und Briefkastenschlüssel kümmern, die laut Vermieter bei dessen Tante im Haus nebenan zu holen seien. Ich ruf also die Tante an, und flitz gleich bei Ihr vorbei. Einen Kellerschlüssel? – Nein, den hätte sie auch nie gehabt. Einen Briefkastenschlüssel? – Auch nicht! Vielen Dank, Herr Vermieter für diese spitzenmäßige Organisation! Ach ja, hatte ich erwähnt, dass der Vermieter nach der Wohnungsübergabe erst mal für vier Wochen in die USA gereist ist und demnach zum Zeitpunkt unseres Umzugs auch nicht erreichbar war? Warum ich? Warum immer ich?

Egal, am nächsten Tag um 10 Uhr wollten die Umzugsleute kommen, dazu brauchte ich den Kellerschlüssel! Naja, ich erspare euch die Einzelheiten.. Herr Perle musste den Keller aufbrechen und ein neues Schloss kaufen und anbringen. Den Briefkastenschlüssel erhielt ich erst zwei Wochen später. Schlimm, schlimm schlimm!

Umzüge sind echt spaßig!

Montag, 31. Oktober 2011

Sonntags früh im Englischen Garten..

Published with Blogger-droid v1.6.8

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Jetzt kann es nicht mehr lange dauern!

Ich habe die entsprechenden Schritte eingeleitet!

Vodafone schafft es ja leider nicht, mir DSL und Festnetz freizuschalten. Laut Aussage verschiedenster Mitarbeiter ist es wohl so, dass in unserem Stadtviertel bald ein Neubau fertiggestellt wird und die Telekom dafür jede Menge Ports blockt. Drum bekomme ich keinen ab und drum krieg auch kein DSL.

Die in verschiedenen Foren empfohlene Vorgehensweise in so einem Fall ist es, dem Anbieter ein Schreiben mit einer Fristsetzung von 14 Tagen per Einschreiben mit Rückschein zukommen zu lassen, in dem der Anbieter aufgefordert wird die bestellte Leistung auch in vollem Umfang zu liefern. Ansonsten behalte ich mir das Recht vor aus besonderem Grund zu kündigen.

Wenn ich lieb gefragt hätte, hätte ich vielleicht einen USB-Internet-Stick bekommen. Leider funktioniert Internet über UMTS auch nur recht bescheiden in unserer Gegend, drum kann ich auch darauf gerne verzichten. Denn um Videos zu laden oder zu bloggen nutzt mir so eine schlechte Verbindung nichts.

Drum, Ihr Lieben, nehmt es mir bitte nicht krumm, wird es noch ca. 2-3 wochen dauern, bevor es hier wieder richtig losgeht.

Bald gehts wieder weiter,
Aloha & make it good,
eure Perle ♥

Dienstag, 20. September 2011

So ein Umzug nervt

Gerne würde ich euch mehr berichten, aber ich tippe diese Zeilen auf meinem Handy, da Vodafone der Meinung ist ich bräuchte noch nicht so bald meinen DSL-Anschluss.
Darum tut es mir wirklich leid euch weiter vertrösten zu müssen, aber es geht sicher bald weiter! Ich hab viel zu berichten :)

In diesem Sinne, stay tuned for more! Love & Rockets, eure Perle :)
Published with Blogger-droid v1.6.8

Samstag, 20. August 2011

#milchreis #fail

Als bekennender Süßspeisen-Fan gibt es immer wieder Tage, die eine Aufheiterung in Form von Milchreis oder Griesbrei benötigen. So ein Tag war heute. Der Umzug, der neue Job, die fehlende Katze, der trauernde Kater, der nur sehr schlecht frisst.. das ist alles irgendwie grad recht viel auf einmal.

Darum musste Milchreis helfen:


Leider ist diese Version nicht sehr empfehlenswert. Die Zubereitung in der Mikrowelle lässt dann doch zu wünschen übrig. Der Reis wird nicht weich und die eingefülle Milch wird kein wenig cremig..


Gegessen hab ich es natürlich trotzdem, aber der gewünschte Aufheiterungseffekt blieb aus :(

Schade, eine Entfehlung,
eure Perle ;/

Donnerstag, 18. August 2011

Tuuuut tuuuuuut, here comes the relax express

Bei den Aufräum- und Einpack-Aktivitäten der letzten Tage ist mir doch wieder der Gutschein von Relax Express Hannover in die Hände gefallen, den ich vor einem Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte.

Da unser Umzug schon bald ansteht war klar, ich muss das Ding entweder loswerden (=weiterverschenken) oder schnell noch selber in Anspruch nehmen. Ich hatte einen 30 Euro Gutschein und ich wollte nicht soo viel mehr drauflegen, darum hatte ich mich für das After Work Relaxing für 36 Euro entschieden:

"Tauchen Sie ab in den Feierabend! Einfach die Augen schließen und entspannen: Nach einer Feuchtigkeit spendenden Gesichtsmaske erholen Sie sich bei einer wohltuenden Kopf-, Gesichts- und Nackenmassage."

Der Empfang war echt freundlich und nett und die Behandlung wirklich angenehm und entspannend. Ich finde es fast ein wenig schade, dass ich den Gutschein erst jetzt eingelöst und Relax Express erst jetzt ausprobiert habe. Ich würde gerne nochmal eine Rückenmassage ausprobieren.

Vielleicht ein Tipp für eine/n hannoverschen Blogreader :)
einen entspannten Abend wünscht eure Perle :)

Mittwoch, 17. August 2011

Please tell us a little about you..

Wie im letzten Post erwähnt haben wir uns für die Wohnung am Klinikum entschieden. Vergangenes Wochenende waren wir da um den Vertrag klar zu machen, da der Vermieter am Sonntag für vier Wochen in die USA reisen wollte.

Bis zum Wochenende sollten wir die erste Miete 860 Euro, Kaution (3 Monats-Kaltmieten) und Provision für die Maklerin (2,3 Monatsmieten) in BAR (!) besorgen und zur Vertragsunterzeichnung und Wohnungsübergabe mitbringen.

Äh? Entschuldigung? Was sind denn das für Sitten? Mit so nem Batzen Geld soll ich in Bar in der Gegend rumrennen? Seid Ihr noch ganz knusper? Das is ja wie bei der Münchner-Miet-Mafia hier! Naja, laut Maklerin macht die das schon immer so, zumindest mit Ihrer Provision. Das würde sicherstellen, dass die potentiellen Neu-Mieter auch sonst zahlungsfähig sind. Die erste Miete hätte Sie uns gnädigerweise doch noch überweisen lassen, aber da drauf kam es uns dann auch nicht mehr an.

Seltsam war dann auch das Gespräch mit dem Vermieter. "Erzählen Sie doch mal etwas über sich" forderte uns die Maklerin auf. Wie bitte? Sind wir hier bei einem Vorstellungsgespräch, oder was? Nachdem wir dann ausführlich meinen und Herrn Perles Lebenslauf und unsere jobtechnischen Zukunftsaussichten diskutiert hatten, wurde dann doch endlich die Kohle getauscht, gefühlte zwanzig Dokumente unterzeichnet und endlich konnte es auf in die neue Wohnung zur Übergabe gehen.

Dort überraschte uns ein neues Problem: ein feuchtes Eck incl. SCHIMMEL! Ich war entsetzt! Das war letzte Woche bei der Besichtigung noch nicht da! Mir wurde schlecht! Richtig schlecht! Die ganze Kohle, die hatten alles in der Tasche und wir die schimmlige Wohnung. Ich wollte mich übergeben. SOFORT! Auf die scheiss Schuhe des Vermieters! Anscheinend waren in der vergangenen Woche die Heizungsmonteure im ganzen Haus und da muss es passiert sein, denn in der Wand hinter der feuchten Stelle laufen die Heizungsrohre entlang. Und an der Stelle, an der die Rohre in die Wand gehen war es auch feucht. Subber! Hab ich schon erwähnt, dass ich gerne gekotzt hätte?

Naja, bis zum geplanten Einzugstermin haben wir ja noch zwei Wochen, bis dahin will der Vermieter die Handwerker kommen lassen, die sich um alles kümmern. Ich werde ausrasten, mich übergeben und den Vermieter so lange in USA zu unmöglichen Zeiten und zu krassen Roaminggebühren mit ellenlangen Telefonaten bombardieren, falls der Schimmel und die feuchte Stelle nicht bei Einzug verschwunden sind!!! Hab ich das Übergeben erwähnt? Ach so, ja, stimmt, hab ich!

Please stay tuned for more!
Love & Rockets, Perle :)

Sonntag, 7. August 2011

Sorry, no picture available!

Wie schon erwähnt fährt mein Leben grad D-Zug (oder sagt man in der heutigen Zeit "ICE"?)! Drum waren wir von Freitag auf Samstag in München um eine Wohnung zu finden.

Leider erweist es sich mal wieder als ein riesiges Problem, wenn man eine Katze hat. Von 100 angebotenen Wohnungen sind fünfzig häßlich oder kommen einfach nicht in Frage. Von den restlichen fünfzig sind bei 45 Katzen nicht erlaubt und von den restlichen fünf sind vier schon vergeben und die übriggebliebene Wohnung stinkt.. Wie soll das denn nur was werden? Schlimm schlimm schlimm!

Wir haben effektiv wirklich nur drei Wohnungen an dem Wochenende besichtigt, weil einfach nicht mehr drin war. Naja, wenigstens war die letzte Wohnung recht schön. In einer Seitenstrasse aber trotzdem nahe einer belebten Einkaufsmeile. Sowas hatten wir uns gewünscht, da wir uns hier in Hannover-Linden wirklich sehr wohl fühlen.

Aber nun zu dem Problem an der Bude: in Sichtweite steht ein Klinikum mit Notfallambulanz. Wahrend wir da waren und uns die Gegend schon mal angesehen hatten, ist einmal der Notarzt und einmal der Krankenwagen aus dem Komplex rausgerast und hat an der Kreuzung zur Hauptstrasse das Martinshorn angemacht. Nun stellt sich mir die Frage: Wie oft am Tag wird es da Tatütata machen und werde ich mich dran gewöhnen oder wird es mich nerven ohne Ende?

Trotzdem hoffe ich, wir bekommen die Wohnung, nochmal die 650km nach München zu kesseln und dann doch nur drei Wohnungen zu besichtigen, dazu habe ich keine Lust! Also ist jetzt Daumendrücken angesagt!

Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht eure Perle :)

Freitag, 29. Juli 2011

Aktenzeichen XY sucht..

2-3 Zimmer Wohnung im westlichen München :)

Es geht also los, endlich darf ich nach Bayern! Vor wenigen Wochen habe ich ein Jobangebot bekommen und schon zum ersten September soll es losgehen. Leider ist das für die Wohnungssuche mit Katze ein wenig kurzfristig. Falls ihr also Tipps für mich habt, immer her damit!

Liebe Grüße und ein herzliches "Grüß Gott",
eure Perle ♥

Dienstag, 26. Juli 2011

Was für ein Meisterwerk!

Published with Blogger-droid v1.6.8

Montag, 25. Juli 2011

We're gonna miss you so much..

Seit zwei Jahren hatte Lilly chronischen Durchfall. Nach einer Odysee zu diversen Tierärzten, Tierkliniken und der wohl nervigsten Tierheilpraktikerin Hannovers, mussten wir Lilly heute morgen im Alter von 15 Jahren einschläfern lassen.



Trotz Durchfall war sie immer fit, hat gefressen und ist herumgesprungen wie ein junges Kätzchen. Leider hatte sie in den letzten zwei Wochen stark abgebaut und zuletzt nur noch 1400g auf die Waage gebracht.

Es wird eine Zeit dauern, bis der Schmerz nachlässt und keine Tränen mehr fließen. Wir werden dich nie vergessen!

Donnerstag, 21. Juli 2011

Gib her! Das is meins!!!

Da dreht man sich nur einmal kurz um und…



*schwupps* schon isses im Mund meiner Katze gelandet..
Freches Ding, freches!

Montag, 18. Juli 2011

I think I saved his life

Als ich die Tage einkaufen war hab ich das hier entdeckt:





Auch, wenn Rucola nicht auf meiner Einkaufsliste stand, musste ich die Packung mitnehmen. Schon allein, um sicher zu stellen, dass er nicht aus Versehen gefressen wird!

Fly safe my little friend!

Freitag, 15. Juli 2011

Zitronenhähnchen à la Chefkoch.de

Seit kurzem schaue ich immer mal wieder auf den „Rezept des Tages“-Seiten bei Chefkoch.de vorbei, wenn ich mal wieder keine Ahnung habe, was ich kochen soll. Dummerweise bin ich nämlich Freitagabend für die Verköstigung im Hause Perle zuständig. Nicht immer nehm ich dann auch genau das Rezept von Freitag. Meist schau ich die Wochen-Liste durch und druck aus, was mich so anlacht. Diesmal war es das Zitronenhähnchen von rheinsilber.

So sieht die Soße vorm schütteln aus:

So danach:

Und so alles zusammen im Ofen..

(Ein danach-Bild gibt es nicht, weil es so so soo lecker war!)

Ich habe (wie in den Kommentaren bei chefkoch.de empfohlen) die Kartoffeln der Einfachheit halber ungekocht in Würfel geschnitten und mit in die Auflaufform geschmissen.

Und was soll ich euch sagen? Dieses Rezept ist der Oberknaller! Supereinfach und easy vorzubereiten! Die Verbindung aus Zitrone, Rosmarin, Olivenöl, Knoblauch und allem ist grandios! Ich konnte gar nicht genug von den Kartoffeln bekommen, die sich komplett mit der Soße vollgesogen hatten! Das Hähnchen war auch gut, hätte aber gerne vorm Kochen (oder Backen? Wie sagt man da?) ein Stündchen oder länger eingelegt in der Soße im Kühlschrank verbringen dürfen. So werde ich es jedenfalls das nächste Mal machen, denn das Rezept bleibt in meinem Kochbuch für immer und ewig!

Leckeres kochen, eure Perle ♥

Montag, 11. Juli 2011

It's Zoolander time!!

Für den Fall, dass Ihr den Zoolander nicht kennt, hab ich euch hier mal den Trailer verlinkt:



Und weil mir grad langweilig war.. Hier also meine Zoolander-Faces:



Und jetzt zeigt mir eure Zoolander-Faces! Ich freu mich drauf!
Eure Perle :)

Samstag, 9. Juli 2011

On my honor I will do my best..

Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich Pfadfinder seit ich drei Jahre alt bin. Drum war es für uns gestern nur logisch zwei Pfadfinder, die kurz vor Ulm die A7 nordwärts trampen wollten, ein gutes Stück mitzunehmen. Die beiden waren vom Stamm INKA (BdP) und waren auf einer dreiwöchigen Tour durch Deutschland, Schweiz und Österreich. Ich hoffe sie haben eine schöne Übernachtungsmöglichkeit gefunden!

Ich würde sagen, wir haben unsere gute Tag für diesen Tag getan :)




(Bilder via)

Wann habt ihr das letzte Mal einfach mal jemand anderem geholfen?
LIebe Grüße und gut Pfad, eure Perle :)

Donnerstag, 7. Juli 2011

Nudelsalat à la Tim Mälzer

Unser Lieblings-Salat von Tim Mälzer (als er noch bei VOX gekocht hat):

250 g Penne
5 EL Olivenöl
2 EL Zitrone Fruchtsaft
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
25 g Pinienkerne
50 g Rucola
1 Stk. Brathähnchen gegart
75 g Oliven grün frisch
1 Bund Basilikum

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Inzwischen Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Prise Zucker in einer Schüssel verrühren.

Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Die Rauke waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Hähnchen vom Knochen lösen Haut entfernen und das Fleisch in kleinen Stücken zum Dressing geben.

Die Oliven in Scheiben schneiden, Basilikum fein hacken und mit den restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln abgießen, kurz ausdämpfen lassen und mit dem Salat vermengen.

Von hier gemopst ;)
Foto kommt vielleicht das nächste Mal, wenn ich nicht gleich losmampfe :)

Küsschen, Perle :)

Montag, 4. Juli 2011

Schade artido.de :(

Letztes Wochenende gabs bei artido.de eine Happy Hour. Erfahren hatte ich davon durch den Newsletter, den ich bekomme, weil ich bei dem Shop schon einmal ein Foto auf Leinwand gedruckt bestellt habe.

Die Infos die ich bekommen hatte war:
Happy Hour am Sonntag, 3.07.2011 von 20 und 22 Uhr; Foto auf Leinwand in der Größe 20×30cm für 3,33€ statt 19,95€.

Super, dachte ich mir, ich wollte schon lange damit anfangen eine Wand mit schönen auf Leinwand gedruckten Fotos zu bestücken. Natürlich nur selbst-geschossene! Is klar, nä? Nachdem Herr Perle und ich alle Lieblingsfotos zusammenhatten, waren wir bei >40 Stück.. Aber irgendwie waren alle soooo schön!

Sicherlich hätte ich nicht alle bestellt, aber so 20-30 Stück schon, bis eben die 100€ voll sind. Dann kam aber leider der Knaller! Seit Sonntag mittag hatte artido noch einen kleinen unscheinbaren Satz zu seiner Werbung mit eingeblendet. Dieser war weder in meinem Newsletter, noch an den Tagen vorher sichtbar:



PRO Bestellung gilt der Promotionscode nur für eine Leinwand (der entsprechenden Größe). Aha! also kommen jeweils knapp 10 Euro für Verpackung und Versand dazu. Was ich ziehmlich behämmert finde, denn ich denke nicht, dass die am Versand so viel noch verdienen. Naja, egal. Knapp 13€ ist immer noch günstiger als 19,95€, drum habe ich also bestellt wie eine wilde :)

Leider - so ca ab 21 Uhr - war artido plötzlich nicht mehr erreichbar. Seite neu laden funktionierte nicht, dann irgendwann kam die Startseite, aber mein Foto konnte nicht hochgeladen werden.. naja, das Ende vom Lied war, dass ich es geschafft habe wenigstens sechs Bilder zu bestellen. Zwei wären laut meiner 100€-Regel noch drin gewesen, aber artido wollte mich nicht bestellen lassen. SCHADE..

Und ganz ehrlich, hätten die den Preis nicht so radikal, sondern vielleicht nur auf 10€, aber dafür für alle Bilder einer Bestellung gesetzt, hätte ich sicher mehr bestellt!

Schade, schade, schade..

Sonntag, 3. Juli 2011

It's ok when it's in a threeway..



Unfassbar lustig :)
Love, Perle

Freitag, 1. Juli 2011

Sneak Peek

Heute gibts nur einen schnellen Einblick in meine derzeitigen Bastelprojekte. Mehr wird noch nicht verraten..





Die Auflösung gibts, wenn alles fertig ist :)
Love & Rockets, eure Perle

Mittwoch, 29. Juni 2011

Was muss, das muss..

Die kleine Lilly ist chronisch krank und muss deshalb immer mal wieder zum Gesundheitscheck zu Frau Doktor. Autofahren findet sie gar nicht so schlimm, so lange sie auch mal aus dem Fenster schauen darf:



Zu Hause wurde sich erst einmal auf meinen Bastelmaterialien ausgeruht:


Wir wünschen euch einen schönen Tag,
Lilly & Perle

Dienstag, 28. Juni 2011

Erdbeer-Tiramisu à la daaruum

Heute gibts nur eine kleine Anregung für ein Erdbeer-Tiramisu:



daaruums Zutaten habe ich ein wenig abgewandelt und nach Augenmaß abgemessen:

- Erbeeren
- Mascarpone
- Sojajoghurt
- Vollkorn-Butterkekse
- brauner Zucker

Meins sah ein wenig anders aus, aber hat trotzdem fantastisch geschmeckt :) Probierts doch mal aus!





Love & Rockets, eure Perle :)

Freitag, 24. Juni 2011

He did it, he really did it!

Naja, eigentlich hätte dieser Post heissen sollen: "We did it, yes we did it!" Aber manchmal werden bestimmte Ereignisse von größeren Ereignissen eingeholt..

Aber mal wieder zum Anfang der Geschichte. Herr Perle und ich sind seit nunmehr äh... lasst mich kurz nachzählen... öhm.. (ihr müsst wissen, ich habs nicht so mit Zahlen, ne!) also seit 17 Jahren zusammen. Glücklich, aber nicht verheiratet. Warum? Weil's einfach nicht wichtig ist! Aber darum soll es auch nicht gehen. Siebzehn Jahre Partnerschaft, das ist doch schon mal was! Manche Ehen halten nicht mal einen Bruchteil so lang!

Klar, wir haben Partnerschaftsringe (click), aber da wir beide den Hang zu permanenten Erinnerungen haben, habe ich Herrn Perle Partnertattoos vorgeschlagen. So gruselig ich dieses Wort auch finde, finde ich die Idee dahinter jedoch sehr bedeutsam und fast schon romantisch (bäh, Romantik, pfui! *ausspuckunddrauftret*). Klar hat man schon viele solcher Partnertattoos gesehen, alle sind mehr oder minder schön, was besonders an ihrer Bedeutung liegt. Allerdings gehören Herr Perle und ich zu denjenigen, die auch schon genug solcher Tattoos gesehen, und die dazugehörigen Trennungsgeschichten gehört oder gelesen haben.

Was tut man also, wenn man nicht den Namen seines Partners inclusive eines Herzchens auf dem Oberarm haben möchte? Der kluge Homo Sapiens denkt sich ein Symbol aus, welches dann ausdrückt, was man ausdrücken möchte. Wir haben uns für das Symbol für Unendlichkeit entschieden und haben es beide an die gleiche bedeutungsschwere Stelle am Körper tätowieren lassen: am linken Ringfinger. Seht selbst:

Seins:


Meins:




Aber nun zu der Überschrifts-Geschichte: "He did it, he really did it!"..
Ich habe eine Freundin, die hat einen 19-jährigen Sohn D. Ein sehr sportlicher, hübscher junger Mann, der vor einem halben Jahr seine 5 Jahre währende Beziehung mit A. beendet hat. Nun hat ist er seit einem Monat mit C. zusammen. Und genau diese Beiden, D.&C. waren vorgestern beim Tätowierer um sich jeweils den NAMEN des anderen tätowieren zu lassen. Und das nach nur vier Wochen Beziehung? Das macht mich fertig! Mehr fällt mir dazu auch nicht mehr ein..

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende,
Love & Rockets, eure Perle ♥

Sonntag, 19. Juni 2011

Hamburg Hafengeburtstag

Besser spät als nie! Hier also die Bilder von unserem Besuch auf dem Hamburger Hafengeburtstag:

Unser Hotelzimmer:


Ein Schiffsdock:


Modernes Kinderaufbewahrungsdingens:


"Coffee to go" mal neu interpretiert:


Gaaaanz viele Boote:




Das abendliche Getümmel:


Mein Geschenk an mich (YAY):




Und diesmal nicht die Hausschuhe vergessen (nochma YAY):


Queen Mary II: